Die paar Schlucke Wein schaden doch nicht, oder?

Die paar Schlucke Wein schaden doch nicht, oder?

„Ein Gläschen in Ehren kann niemand verwehren!?“ – Für viele gehören ein Glas Bier am Abend oder ein Glas Wein zu einem guten Essen dazu. Wenn Sie schwanger sind oder es werden wollen, dann gilt für Sie jedoch eine goldene Regel: Alkohol ist in Schwangerschaft und Stillzeit absolut tabu!

In der App „Schwanger & Essen“ (für iOS und Android) finden Sie viele interessante Fakten rund um „Alkohol in der Schwangerschaft“:

  • Ein Verzicht auf Alkohol ist auch bei Kinderwunsch also vor der Schwangerschaft bereits ratsam.
  • Konsumierter Alkohol gelangt ungehindert über die Plazenta zum Kind.
  • Negative Folgen des Alkoholkonsums in der Schwangerschaft: Früh- und Fehlbildungen, Wachstumsstörungen, Schädigungen des Nervensystems, geringerer Intelligenzquotient und Verhaltensauffälligkeiten.
  • Nicht nur Alkohol, sondern auch Tabak, schädigt unmittelbar das Ungeborene. Durch Verzicht sind Sie auf der sicheren Seite!

Bitte beachten Sie: Ihr Baby hat noch keinen Schutz vor schädlichen Substanzen! Über Plazenta und Nabelschnur gelangen alle Nähr- und Wirkstoffe, die Sie als Schwangere über Essen und Trinken aufnehmen, zu Ihrem Baby. Vermeiden Sie deshalb alle schädlichen Substanzen! Gehen Sie auf Nummer sicher und verzichten Sie konsequent auf Alkohol in der Schwangerschaft!