Darf ich Salami, Leberwurst und Co. in der Schwangerschaft essen?

Darf ich Salami, Leberwurst und Co. in der Schwangerschaft essen?

Was Sie beim Verzehr von Salami und Leberwurst in der Schwangerschaft beachten sollten und warum Sie Mett-Brötchen und Rohwurst besser von Ihrem Einkaufszettel streichen, erfahren Sie in der App „Schwanger & Essen“. Die App gibt Ihnen alle wichtigen Infos zu tierischen Produkten wie Fleisch und Wurst in der Schwangerschaft.

Das sollten Sie sich merken: Meiden Sie rohe tierische Lebensmittel, die nicht vollständig durcherhitzt wurden, sowie Speisen und Produkte, die rohe tierische Lebensmittel enthalten! Welche Lebensmittel das sind und welche Alternativen es gibt, verrät Ihnen die App!

Allgemein gilt: 1 Portion Fleisch, Wurst oder Ei am Tag sind ausreichend. Aber Achtung bei Fleisch oder Fisch in rohem Zustand! Schützen Sie sich vor krankmachenden Keimen oder einer Lebensmittelinfektion. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie auf weniger geeignete, fettreiche Wurst und Fleischwaren, z. B. Leberwurst, Frikadellen, Fleisch mit Panade, Mett und gegarte Bratwürste, verzichten.

Außerdem: Vegetarier erhalten in der App nützliche Tipps, wie sie sich in der Schwangerschaft ausgewogen und gesund ernähren können.

Jetzt downloaden für iOS und Android!