Rohmilchkäse, Camembert und Tartar – welche Lebensmittel sollten Schwangere meiden?

Rohmilchkäse, Camembert und Tartar – welche Lebensmittel sollten Schwangere meiden?

In der Schwangerschaft sollten Sie auf bestimmte Nahrungsmittel verzichten, um sich und Ihr Baby bestmöglich vor Lebensmittelinfektionen wie Listeriose oder Toxoplasmose zu schützen.

Krankmachende Keime können beispielsweise in Rohmilch und Rohmilchkäse enthalten sein, aber auch in pasteurisierten Milchprodukten wie Weichkäse (z.B. Brie, Camembert) oder Käse mit Oberflächenschmiere (Tilsiter, Esrom, Limburger). Rohes Fleisch, rohe Wurst und roher Fisch sind in der Schwangerschaft grundsätzlich zu meiden. Denken Sie dabei auch an daraus hergestellte Produkte wie Mett oder Tartar. Welche Lebensmittel sonst noch tabu sind und welche Sie bedenkenlos genießen können während dieser Zeit, erfahren Sie in der App „Schwanger & Essen“.

Hier bekommen Sie auch wichtige Tipps zum Umgang mit Lebensmitteln und der Küchenhygiene. Schon mit wenigen Vorsichtsmaßnahmen wie etwa regelmäßigem Händewaschen tragen Sie zum Schutz vor Lebensmittelinfektionen dabei.

Jetzt downloaden für iOS und Android!